Pandemielösungen: COVID-19 für Personalverantwortliche

Um die Widerstandsfähigkeit Ihres Unternehmens im Fall einer Pandemie wie COVID-19 nachhaltig zu stärken, haben wir eine Reihe von Lösungen zum Schutz Ihrer Mitarbeiter entwickelt.

 

Eine Hand hält einen COVID-19 Impfstoff


COVID-19 Impfstoff: Zugang und Verteilung 

Der Prozess in jedem Land ist komplex. Weltweit gelten Impfstoffe als medizinische Therapeutika und unterliegen den nationalen Vorschriften für die Einfuhr und Verwendung. Jede Gerichtsbarkeit hat ihre eigenen Anforderungen. COVID-19-Impfstoffe werden aktuell schrittweise zugelassen, produziert und unter der Kontrolle der nationalen Gesundheitsbehörden zur Verfügung gestellt. 

Die Behörden werden zunächst den Zugang und die Verteilung der Impfstoffe kontrollieren, solange die Vorräte begrenzt sind. Während dieser Zeit werden Unternehmen und ihre Mitarbeiter keinen Zugang zu Impfstoffen außerhalb dieser Mechanismen haben. Darüber hinaus sind die Impfstoffe anfangs knapp, so dass sie für die von den lokalen Behörden festgelegten prioritären Gruppen reserviert werden - beginnend mit den gefährdeten Gruppen und dem Gesundheitspersonal.


Wie kann International SOS helfen?

  • International SOS bleibt weiterhin in Kontakt mit den relevanten Impfstoffherstellern und den nationalen Gesundheitsbehörden, um jederzeit aktuelle Informationen zu erhalten.
  • International SOS unterstützt seine Kunden bereits bei der Planung von Impfstrategien und -protokollen für die verschiedenen Mitarbeitergruppen, einschließlich der Unterstützung für eine angemessene Kommunikation und Aufklärung der Mitarbeiter. Eine solche Unterstützung stellt sicher, dass Arbeitgeber ausreichend vorbereitet sind, sobald der/die relevante(n) COVID-19-Impfstoff(e) an einem bestimmten Standort verfügbar ist/sind.
  • International SOS ermittelt weiterhin auf Länderbasis, welche zusätzliche Unterstützung unsere Kunden erhalten können, um im Rahmen der von den nationalen Behörden festgelegten Regeln den Zugang zu Impfstoffen, deren Verteilung und/oder die Impfung der Mitarbeiter zu erleichtern. Unsere medizinischen Experten verfügen über diese Expertise und stehen zur Unterstützung Ihres Unternehmens zur Verfügung.

Möchten Sie mehr zum Thema Impfung von unseren Experten erfahren? Kontaktieren Sie uns hier.

 


 

Automatisierte Erstellung von Pandemieplänen: Enterprise Health Security Center

 

Das webbasierte Enterprise Health Security Center bietet Unternehmen Zugang zu den neuesten medizinischen und Sicherheitsinformationen beim Ausbruch einer Pandemie oder anderen weltweiten Bedrohungslage. Es ermöglicht die automatisierte Erstellung individualisierter Pandemiepläne für alle Standorte (Sites) eines Unternehmens. Die dem Enterprise Health Security Center zugrunde liegende Datenbank wird kontinuierlich durch medizinische und Sicherheitsexperten aktualisiert, die über umfangreiche Erfahrungen mit Ausbrüchen wie Ebola, Zika, SARS oder H1N1 2009 verfügen. Das Tool wurde in enger Abstimmung mit Kunden von International SOS entwickelt und auf Nutzerfreundlichkeit optimiert. Es umfasst umfangreiche Pläne für über 40 Gesundheits-, Umwelt- oder Sicherheitsbedrohungen  wie Malaria oder COVID-19, ist aber auch unter der Bezeichnung EHSC Site Monitor für nur eine ausgewählte Bedrohungslage erhältlich. Zur optimalen Implementierung des Site Monitors bieten wir die Lösung inklusive Consulting durch unsere medizinischen Experten an.

 

  • Ein interaktives Dashboard mit Weltkarte setzt die eigenen Standorte in Relation zu globalen Risiken. Rund um die Uhr aktualisierte Informationen bieten einen Überblick über den neuesten Stand der Dinge. Automatisierte E-Mail-Warnmeldungen alarmieren, wenn die definierten Standorte (Sites) auf Länderebene betroffen sind.
  • Eine umfassendes Planungstool erlaubt es dem Management, mit wenigen Klicks für weltweit jeden Standort eines Unternehmens individuelle Pandemiepläne mit Best-Practice-Check- und Aufgabenlisten zu erstellen. Sie sind auf unterschiedliche Szenarien ausgerichtet und helfen dabei, schnell, strukturiert und konsistent zu handeln.
  • Zudem bietet die Datenbank ständig aktualisierte Kommunikationsmittel wie Poster, Handzettel, Infografiken, Präsentationen, häufig gestellte Fragen oder Empfehlungen für Reisende zum Beispiel zu Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Alle Vorlagen lassen sich für das eigene Unternehmen bearbeiten und anpassen.

 

Das Enterprise Health Security Center unterstützt Unternehmen dabei, intelligent zu planen und taktisch auf eine sich ändernde Situation zu reagieren. 


 

 




COVID-19 Consulting Gesundheit (Global Health Advisor)

 

Dieses auf zwei Tage ausgelegte medizinische Consulting-Paket geht auf die spezifischen Herausforderungen Ihres Unternehmens im Rahmen des COVID-19 Ausbruchs ein. Es vermittelt einen Überblick über die sich entwickelnde Situation und umfasst:

 

  • Eine Überprüfung der bestehenden Pandemiepläne zur Bewältigung der COVID-19 Situation
  • Beratung zu den Bereichen, die einer Aktualisierung bedürfen.
  • Gegebenenfalls Übermittlung unterstützender Guidelines, um mögliche Lücken zu schließen





COVID-19 Consulting Sicherheit (Global Security Advisor)


In einer Zeit mit sich schnell ändernden Sicherheitslagen in verschiedenen Regionen ist es für Unternehmen schwer, mit den unterschiedlichen Herausforderungen weltweit vertraut zu sein. Gleichzeitig ist die Kenntnis der Sicherheitsbedrohungen für das Krisenmanagement und die Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität entscheidend.

 

Der Global Security Advisor berät Unternehmen und Krisenstäbe, beim Umgang mit volatilen Situationen und den damit verbundenen Sicherheitsherausforderungen, wie beispielsweise in der aktuellen COVID-19 Situation. Teil der Beratung ist die Unterstützung bei der Überarbeitung bestehender Protokolle und Prozesse oder bei internen Updates zu den nachgelagerten Sicherheitsauswirkungen in den von COVID-19 betroffenen Ländern. Unsere Berater arbeiten eng mit den Verantwortlichen in Unternehmen zusammen.

 

 


 

COVID-19 Schnelltest-Sets

 

Die COVID-19 Schnelltest-Sets wurden entwickelt für Kunden, die keinen Zugang zu Labortests haben. Für sie stellen wir Test-Kits zur In-vitro-Diagnostik (COVID-19 Antigen und Antikörper) zur Verfügung. Die Schnelltests sind nur für die Verwendung durch medizinisches Fachpersonal bestimmt.

 

Die Test-Sets können ergänzend für die Früherkennung von COVID-19-Infektionen eingesetzt werden. Allerdings liefern sie nur ein erstes Testergebnis, dass den medizinischen Experten bei der weiteren Diagnostik unterstützt. Bisher haben sich Schnelltests als nicht 100% zuverlässig erwiesen.

 

  • Schnelltests zum Nachweis von COVID-19 Antigenen: Dieser Test, weist das für das COVID-19-Virus spezifische Antigen nach, das zu Beginn der Symptome in der Nasenschleimhaut oder im Rachen vorhanden ist. Man spricht von der chromatischen Immunoassay-Methode. Sie kann direkt vor Ort angewendet werden, ohne Einsendung in ein Labor, und gilt derzeit als zweitbeste Variante nach dem Polymerase-Kettenreaktionstest (PCR). Bei diesem Verfahren wird das Genmaterial des COVID-19-Virus selbst identifiziert. Die kommerzielle Verfügbarkeit von Antigen-Tests und den zusätzlich benötigten Hilfsmittel ist jedoch begrenzt.

 

  • Schnelltests zum Nachweis von COVID-19 Antikörpern: Diese Art von Tests weist vorhandene Immunglobulin M (IgM) und Immunglobulin G (IgG) Antikörper gegen SARS-CoV-2 im menschlichen Blut nach. Die Methode gilt als kostengünstigere Variante zur Unterstützung der Diagnose der COVID-19 Erkrankung.

 

Die Verfügbarkeit der Schnelltests hängt auch von den gesetzlichen Bestimmungen im jeweiligen Land ab.